24.05.2019 – AKS verwaltet seit 1972 Gemeinde-Zuschüsse

Sportvereine: Künftig mehr Geld für Baumaßnahmen (?) sowie bürokratische Entlastung bei Baumaßnahmen

(A) Fördergelder für Baumaßnahmen im 5-Jahresplan (jährlich 30.000 Euro)
(B) Fördergelder für die Anschaffung von Sportgeräten (jährlich 4.400 Euro)
(C) Sporthallen-Nutzung in der Gemeinde Kirchlinteln

Wer in der Gemeinde Kirchlinteln in Sportvereinen aktiv ist oder sich im Vorstand oder als Übungsleiter engagiert, hat bestimmt schon einmal von der AKS gehört. Zumeist auf Jahreshauptversammlungen, wenn es um Anträge für Fördergelder sowohl für Sportgeräte als auch für Baumaßnahmen geht. Die Arbeitsgemeinschaft Kirchlintler Sportvereine existiert übrigens schon seit 1972, ist also genauso alt wie unsere Gemeinde Kirchlinteln und bestand zur Gründung gerade mal aus sechs Vereinen (EW: Damals mit dem TSV Holtum (Geest) und 5 anderen Sportvereinen – ohne Schützenvereine).

Was schon im Gründungsjahr wichtig war, gilt noch heute: Jeder Vereine hat in AKS-Sitzungen nur eine Stimme – egal ob der Verein 50 oder 800 Mitglieder hat. Kleine Vereine werden also nicht benachteiligt. Die Aufgaben der AKS waren früher in verschiedenen Säulen festgehalten: Neben der Abrechnung von Förderungen gehörten die Entscheidung über Anträge für Baumaßnahmen und Sportgeräte sowie die Vergabe von Hallenzeiten dazu. Seit 2000 regeln die Vereine (EW: mit führender guter Unterstützung des zuständigen Mitarbeiters bei der Gemeinde) die Hallennutzungen in Eigenregie, schon seit 1988 werden durch die AKS für Bau- oder Sanierungsmaßnahmen sogenannte 5-Jahrespläne beraten und final abgestimmt. Wer als Schützen- oder Sportverein Bau- oder Sanierungsmaßnahmen in Angriff nehmen will, muss Förderungen also rechtzeitig beantragen. Wie viel Gemeindemittel der AKS pro Jahr zur Verfügung stehen, entscheidet der Gemeinderat. Festgehalten wird dies in den sogenannten „Richtlinien über die Gewährung von Zuschüssen der Gemeinde Kirchlinteln an die AKS“. Seit 2013 beträgt der jährliche Zuschuss der Gemeinde (für alle Vereine ) 30.000 € – hinzu kommen jährlich 4.400 € für die Sportgeräteförderung (einschl. Sportwaffen), die die AKS auf Grundlage vorliegender Vereins-Anträge nach Abstimmung in der jährlichen Mitgliederversammlung verteilt.

Bau- oder Sanierungsmaßnahmen: Die Richtlinie regelt außerdem die Antragsmodalitäten und Verpflichtungen der Vereine – und diese soll nun auf Wunsch der AKS angepasst werden. Helmut Söhn (Schützenverein Hohenaverbergen) als 1. Sprecher der AKS erläuterte während einer Sitzung die Gedankengänge: Aktuell verlangt die Richtlinie verpflichtend, dass Vereine, die Anträge bei der AKS stellen, dies auch beim Kreissportbund (KSB) und Landessportbund (LSB) tun. Nur dann könnten aktuell überhaupt Mittel der Gemeinde fließen. Anträge beim LSB sind jedoch erst möglich, wenn die Antragssumme über 5.000 € liegt. Viele der aktuell eingereichten Projekte der Vereine in der Gemeinde Kirchlinteln liegen jedoch unter oder knapp über 5.000 €, weshalb die AKS die Richtlinien dahingehend anpassen wollte, die Antragssumme für verpflichtende KSB- und LSB-Anträge auf 7.500 € anzupassen. In einer Partei-Sitzung befürworteten  Ratsmitglieder auf Vorschlag von Fred Martens (Schützenverein Weitzmühlen) jedoch eine noch konsequentere Regelung, um es den Vereinen mit kleinen und mittelgroßen Maßnahmen künftig zu erleichtern, zumindest 1/3 der Kosten gefördert zu bekommen. Demnach sollen künftig alle Anträge der Vereine ohne zusätzliche Beantragungen beim KSB und LSB Berücksichtigung finden. Eine Mindestsumme für Anträge ist nicht erforderlich.

Neben der Unterstützung für kleine Maßnahmen sowie der bürokratischen Entlastung für Vereine sollten die Mittel ab dem Haushalt 2020 zusätzlich aufgestockt werden. Durch die Baukostensteigerungen der letzten Jahre sind die seit mehreren Jahren angesetzten 30.000 € nicht mehr so viel Wert wie früher. Die in der Gemeinde führende Partei-Fraktion wird deshalb auf Vorschlag von Arne Jacobs (Holtum (Geest)) eine moderate Erhöhung ab 2020 auf künftig 35.000 € pro Jahr für Bau- und Sanierungsmaßnahmen beantragen. Außerdem spricht sich eine  Mehrheitsfraktion dafür aus, die zusätzlichen 5.000 € mit einer Zweckbindung für energetische Maßnahmen zu versehen, um dem Ziel der klimafreundlichen Gemeinde Rechnung zu tragen.

Auror: Steffen Lühning, 25.04.2019 – in Teilen ergänzt von Erich Willenbrock

11.5.2019: Holtumer TT-Spieler „on Tour“

    Foto: Ulrike Berger, TSV Holtum (Geest)

 

LSB-STATISTIK: Mitgliederzahlen 1.1.2019

Mitglieder-Zahlen laut Vereinsmeldungen an den Landessportbund:

A. Kreissportbund Verden

196 Sportvereine mit 53.053 Mitglieder;
davon 22,39 % Kinder, 7,47 % Jugendliche und 70,14 % Erwachsene

B. Landesfachverband Tischtennis
(7. größter Fachverband im LSB Nds)

72.983 Mitglieder; davon 16.548 weibliche und 56.435 männliche Mitglieder.
Vorjahr (1.1.2018): 73.067 /16.478 /56.589

Quelle: LSB Magazin Ausgabe 05/2019

Zelluloid-Bälle haben ausgedient !

Achtung: Plastikbälle ab 1. Juli 2019 in allen Spielklassen Pflicht

Der TTVN weist noch einmal daruf hin, dass ab dem 1. Juli 2019 (Beginn Spielzeit 2019/2020) in allen Spielklassen gemäß WO A 11 innerhalb Deutschlands nur noch zelluloidfreie Bälle eingesetzt werden dürfen.

Dies betrifft sowohl den Einzelspielbetrieb (weiterführende Veranstaltungen und offene Turniere) als auch den Mannschaftsspielbetrieb (Punkt- und Pokalspiele, Mannschaftsturniere).

13.04.2019: Abschlussbericht

Abschlussbericht der Saison 2018/2019 des TSV Holtum (Geest) e.V.

I. Damen – Landesliga Lüneburg
3. Tabellenplatz mit 32:8 Punkten

II. Damen – Bezirksoberliga Lüneburg West
3. Tabellenplatz mit 22:14 Punkten

III. Damen – Bezirksklasse OHZ/VER
1. Tabellenplatz mit 29:3 Punkten !!!!!!

IV. Damen – Bezirksklasse OHZ/VER
8. Tabellenplatz mit 6:26 Punkten

I. Herren – Bezirksklasse Verden
3. Tabellenplatz mit 25:11 Punkten

II. Herren – 1. Kreisklasse Verden
2. Tabellenplatz mit 29:7 Punkten

III. Herren – 4. Kreisklasse Verden
2. Tabellenplatz mit 27:9 Punkten

Jungen – Kreisliga Verden
6.Tabellenplatz mit 14:18 Punkten

Schüler – Kreisliga Verden
3. Tabellenplatz mit 21:7 Punkten

Hervorzuheben ist die III. Damen,
der wir  zum MEISTERTITEL gratulieren können
!
(Foto aus der Verdener-Aller-Zeitung am 9.5.2019)

 

Natürlich sind unsere Mannschaftsführer/innen wieder einmal mit viel Geduld, vielen Telefonaten und Planungen in diesem Jahr dabei gewesen und haben großen Anteil am Erfolg und an der Harmonie einer jeden Mannschaft. Sie sind mit einem dicken Lob zu bedenken! Das habt Ihr mal wieder toll hinbekommen! Nun ist Pause bis zum September angesagt, um Euch zu erholen und Kraft für die Saison 2019/2020 zu sammeln

Hinzuzufügen ist noch, dass alle Herrenmannschaften – I. bis III. – mit Unterstützung gespielt haben! Ohne die Damen wären sie wohl häufiger mal in Unterzahl angetreten und  wahrscheinlich nicht ganz so oft als Sieger hervorgegangen.

Ein dickes dickes Danke  gilt im Jubiläumsjahr unserem Vereinsvorsitzenden, der seit TT-Spartengründung am 8.1.1969 immer alles für uns regelt und all unsere bürokratischen Dinge zur vollsten Zufriedenheit erledigt ! Vielen vielen Dank dafür lieber E.W.!!

Jetzt ist bis zu den Sommerferien lockeres Training, Geselligkeit, Spaß und gute Laune montags und freitags in der Halle angesagt!
Die Damen treffen sich zum Frühstück und zur Planung der Mannschaftsaufstellung für die neue Saison  am 27.04.2019;
die Jubiläumsfahrradtour startet am 11.05.2019 (Anmeldungen bei Franz);
die Jahreshauptversammlung findet am 27.05.2019 ab 18:00 Uhr im Holtumer DGH statt.
Von dieser Stelle aus wünsche ich schon mal ein frohes Osterfest, viel Sonne – auch im Herzen -, Gesundheit und Harmonie!
im Namen aller Homepage-Schreiberlinge: Eure Ulli B.

 

I

12.04.2019: TSV Posthausen ./. III. Damen 3:8

Im letzten Punktspiel dieser Saison besiegte die III. Damen die Damen des TSV Posthausen 8:3!! Super Leistung und ein toller Saisonabschluss!

08.04.2019: III. Herren ./. TSV Embsen III 9:2

05.04.2019: II. Herren ./. TSV Uesen III 9:3